zur Hauptnavigation | zum Inhalt

Tourismus
Veranstaltungen/Aktuelles

24.05.2017: Wallfahrtsfest

 
Wallfahrtskirche St. Martin
blindgrafik

Der Wette- oder Juden-Brunnen

An der Hauptstraße dort, wo die Dielenmarktstraße einmündet, steht ein weiterer Brunnen. Seine Bezeichnung ist Wettebrunnen, aber in Endingen wird er „Judenbrunnen“ genannt. Früher wurde die Straße „Wettegasse“ bezeichnet. Als die ehemalige Kaplanei (heute Dielenmarkstraße 4) im Jahre 1812 verkauft wurde, stand sie in der Wettegasse. „Wette“ ist die alemannische Benennung für ein feuchtes Gebiet. Von Süden floss hier die Verlängerung des Baches in der danach benannten Bachstraße mitten durch die Dielenmarktstraße weiter in den Lehenhof.

Das Fassungsvermögen von 52 Ohm entspricht 7.875 Litern. Die Brunnenschale ist achteckig, der Brunnenstock wird von einer Säule gebildet. Das heutige Aussehen erhielt der Brunnen 1757.

Die mündliche Überlieferung als „Judenbrunnen“ geht darauf zurück, dass sich von hier nach Osten bis zum Riegeler Tor hin die Judengasse erstreckte. Da mittelalterliche schriftliche Quellen in Endingen Mangelware sind, lässt sich keine jüdische Gemeinde belegen. Das benachbarte Fachwerkhaus an der Ecke wurde wohl 1608 erbaut. Laut mündlicher Erzählung sei es das Wohnhaus des Rabbi gewesen und wird im Volksmund „Judenhaus“ genannt.

Als Kaiser Maximilian 1517 den Juden den Zuzug nach Endingen urkundlich bestätigen wollte, war der Widerstand offensichtlich so groß, dass in dieser Urkunde genau das Gegenteil steht: den Juden wurde der Zuzug weiterhin verwehrt. Erst im 18. Jahrhundert lassen sich zwei jüdische Händler in Endingen nachweisen, auch wenn nicht klar ist, ob sie hier lebten oder nur als Händler hier weilten. In der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde den Juden erlaubt, sich in Endingen niederzulassen.

Weitere Informationen:

Suche

Schnellüberblick

Informationen

Kaiserstühler Verkehrsbüro
Adelshof 20
79346 Endingen

Tel. 0 76 42/68 99 90
Fax 0 76 42/68 99 99

E-Mail info@endingen.de
www.endingen.de

optimiert für 1024 x 768, IE7, Firefox