Wandern am Kaiserstuhl

Wandervorschläge in Endingen am Kaiserstuhl

Standortbezeichnungen auf Wegweisern, die Unterwegsmarkierung ist einheitlich die gelbe Raute auf weißem Grund. Alle Wanderwege starten am Bahnhof und beim Gasthaus Schützen (Parkplatz Stadthalle) in Endingen am Kaiserstuhl.
 

Länge: 18km

Imposante Hochstämme bestimmen das Bild der Streuobstwiesen zwischen Sasbach und Endingen im Frühling. Natürlich lohnt sich die Wanderung durch den Nordkaiserstuhl auch in den anderen Jahreszeiten.
Für Geschichtsbewusste sei angemekrt, dass der Weg parallel zu alten keltischen und römischen Handelsverbindungen und Ansiedlungen verläuft, von denen man Reste sowohl am Limberg als auch bei Riegel bewundern kann. Außerdem führt Sie der Kirschbaumpfad am Gewann "Gestühl" bei Leiselheim vorbei, welches vermutlich den Kaiserstuhl seinen Namen gibt.

Orte: Sasbach-S.Leiselheim-E.Amoltern-Endingen-Riegel

Wegbezeichungen: Kaiserstuhlpfad, Bienenfresserpfad und Neunlindenpfad

Länge: 5km

E.-Königschaffhausen (Bahnhof und/oder Infotafel Gausbergstraße)


Der Königschaffhauser Obstwanderpfad informiert über den Obstbau am Kaiserstuhl. Auf diesem Weg erfahren Sie interessantes über Anpflanzmethoden, Sorten, Früchte und die am Kaiserstuhl vorhandene Vogel-und Insektenwelt.
Nehmen Sie sich etwas Zeit und erkunden Sie die herrliche Natur auf dem Obst-und dem Weinwanderpfad. Die beiden Wege sind deutlich ausgeschildert und auch für Kinder geeignet, denn am Wegesrand können Sie vieles spielerisch entdecken und lernen.
Die Wanderzeit für den Obstwanderpfad beträgt ca. eine Stunde. Um beide Wege zu laufen sollten Sie zwei Stunden einplanen.

Länge: 4,5 km


Wegstrecke: Bahnhof/Gasthaus Schützen – Erleweiher – Beim Erleloch – über den Standort
Schindhalde zurück nach Endingen, schöne kurzweilige einfache Wanderung durch die
Kastanienallee am Erle vorbei, zurück durch die Weinberge mit schöner Aussicht.

Länge: 7 km.


Schwierigkeit: mittel
Wegstrecke: Bahnhof/Gasthaus Schützen – Amolterer Heide-Steingrube – Waldmatten –
Amolterer Eck – St.Katharina – über den Standort Holzplatz – Schindhalde zurück nach Endingen.
 

Länge: 12 km.


Schwierigkeit: einfach bis mittel
Wegstrecke: Bahnhof/Gasthaus Schützen nach Königschaffhausen (durchs Winzerdorf nach Kiechlinsbergen, am Ortseingang von Kiechlinsbergen auf dem Kirschbaumpfad zurück über Amoltern – Amolterer Heide nach Endingen. Schöner Weg ganzjährig gut begehbar.

Länge: 15 km


Schwierigkeit: mittel,. Ganzjährig gut begehbar.
Wegstrecke: Endingen Standort Marienkapelle – Im Teninger Acker – Schindhalde – Holzplatz
- Neuer Weg – Saulache – Waldmatten – Amolterer Eck – Schelinger Viehweide -
- Ohnestal – Schloss – Brandholz – Im Riedle – Rebstock – Amolterer Heide – Teninger Acker.

Länge: 12 km,


Schöner Weg durch die Weinberge besonders zu empfehlen im
Frühjahr und Herbst.

Länge: 16,8 km.


Wegbeschreibung: St. Katharina-Schönebene-Vogelsang-Neunlinden-Gierstein-Lenzenberg-Ihringen Ab Bahnhof Ihringen kommt man mit der Breisgau S-Bahn über Gottenheim stündlich nach Endingen zurück.

Länge: : bis Oberrotweil 14km; Achkarren Bhf. 18km


Staffelberg, Auf dem Eck, Mondhalde nach Oberrotweil, Verlängerung nach
Achkarren Bhf.; Rückfahrt mit Bus od. Zug über Sasbach nach Endingen. Achtung
Verbindungen bestehen nur nachmittags.

Länge: 10 km.


Rückfahrt mit Bus oder Zug möglich.
Endingen - St. Katharina - Schelingen - auf dem Winzerweg über Oberbergen
nach Oberrotweil.