DER AM KAISERSTUHL BEHEIMATETE WIEDEHOPF WIRD VOGEL DES JAHRES 2022

Unser Wiedehopf ist Vogel des Jahres 2022!

Der Am Kaiserstuhl beheimatete Wiedehopf wird Vogel des Jahres 2022

„Unser“ Wiedehopf ist Vogel des Jahres 2022! Grund genug, diesen unverwechselbaren Hingucker mit dem langen Schnabel und der schwarz-weißen Federhaube, einmal näher zu betrachten und dann die Angebote zum Thema „Wiedehopf am Kaiserstuhl“ zusammen zu fassen.

Der Wiedehopf hält sich vorwiegend in warmen, mediterranen Regionen auf, weshalb er sich natürlich am Kaiserstuhl besonders wohlfühlt. Die Wahl zum Vogel des Jahres wurde von NABU (Naturschutzbund Deutschland) und LBV (Landesverband für Vogelschutz Bayern) ins Leben gerufen, um auf die Gefährdung der Tiere und Lebensräume aufmerksam zu machen. Aufgrund fehlender Lebensräume gibt es immer noch wenige Brutpaare in Deutschland. Auch am Kaiserstuhl sind Bäume und Baumhöhlen seltener geworden. Naturfreunde und Winzer bauen ihm deshalb Nistkästen, die in den Rebhütten angebracht werden, wie z.B. in einem Projekt der Naturgarten Kaiserstuhl GmbH.

Sein Ruf, der wie eine alte Autohupe klingt (hub-hub-hub), ist im Mai und Juni öfter zu hören. Im Spätjahr zieht es den Wiedehopf dann in wärmere Gefilde bis hin nach Afrika, wo er dann auch überwintert. Zum Brüten kommt er dann regelmäßig im Frühjahr wieder zurück.

Am Kaiserstuhl wurde dem Wiedehopf zwischen Sasbach und Breisach mit dem Wiedehopfpfad gar ein eigener Wanderweg gewidmet. Auf 30 km gibt er Einblicke in die teilweise mediterrane Pflanzen- und Tierwelt in der Vulkanregion und bietet außerdem herrliche Ausblicke zu den Vogesen und auf faszinierende Altrheinarme! Startpunkte sind der Bahnhof in Breisach oder Sasbach Limburg. Detailinfos zum Weg findet der interessierte Wanderer unter https://www.naturgarten-kaiserstuhl.de/de/kaiserlich-erleben/wandern#/article.

Die Kaiserstühler Gästeführer bieten ganzjährig geführte Touren am Kaiserstuhl & Tuniberg an (Programm siehe www.kaiserstuehler-gaestefuehrer.de). Auf Anfrage und bei entsprechender Gruppengröße natürlich gerne auch auf dem Wiedehopfpfad. Ob dabei ein Wiedehopf gesichtet wird oder gar vor die Linse kommt, kann aber natürlich nicht garantiert werden.

Jede Menge Wiedehopfe zu bestaunen gibt es dafür im Naturzentrum Kaiserstuhl in Ihringen. Dort wird diese Saison eine Fotoausstellung "Best-Of-Wiedehopf" mit Bildern verschiedener Fotografen u.a. von Hannes Bonzheim gezeigt. Mit seinen 18 Jahren ist der Ihringer sehr engagiert in der Ornithologie und fotografiert leidenschaftlich gerne die Tierwelt rund um den Kaiserstuhl.

Öffnungszeiten: März bis Oktober, Mo + Do 10 - 12 Uhr und Sa 15 - 17 Uhr (www.naturzentrum-kaiserstuhl.de). Außerdem bietet das Naturzentrum Kaiserstuhl im Laufe des Jahres diverse Führungen zu den heimischen Vögeln an.

 

Familien sei noch der Wendelin-Wiedehopf-Pfad in Ihringen empfohlen. Auf ca. 2km verläuft er durch Lösshohlgassen und Rebberge über Treppen meist auf naturnahen Pfaden und bietet an 7 Stationen so allerhand Wissenswertes über den Wiedehopf. Startpunkt des Pfades ist die Schlichtengasse bei der Kirche. Er ist nicht kinderwagentauglich. Weitere Infos zum Weg unter https://www.naturgarten-kaiserstuhl.de/de/kaiserlich-erleben/wandern#/article.
 

Wer noch mehr über diesen auffälligen Artgenossen erfahren möchte, dem sei das Buch „Mit dem Wiedehopf durchs Jahr“ von Claus Georg Krieger empfohlen. Das Buch ist im Buchhandel und in der Kaiserstuhl Touristik e.V. Ihringen (tourist.info@ihringen.de) für 12,80 € erhältlich. Darstellung fuer Endingen