Amtliche Bekanntmachung

Mehrwertsteuersenkung vom 01.07.2020 bis 31.12.2020

Der Bund hat am 03.06.2020 ein Konjunkturpaket beschlossen, welches unter anderem eine befristete Senkung des Mehrwertsteuersatzes von 19 % auf 16 % bzw. von 7 % auf 5 % vom 01.07. bis 31.12.2020 vorsieht.

 

Bei der Mehrzahl der städtischen Leistungen handelt es sich um Aufgaben im sogenannten hoheitlichen Bereich (z.B. Personalausweis, Kindergärten). Hier handelt die Stadt Endingen als Teil der staatlichen Verwaltung. Diese Leistungen werden in Form von Verwaltungsgebühren erhoben und sind deshalb überwiegend von der Umsatzsteuer befreit. Die Mehrwertsteuersenkung hat deshalb keine direkte Auswirkung auf die Höhe der Gebühren für diese Leistungen.

Bei einem kleineren Teil der Leistungen der Stadt Endingen handelt es sich um eine sogenannte wirtschaftliche Betätigung. In diesem Bereich fällt somit auch Umsatzsteuer an.

So ist die Vermietung z.B. des Bürgersaals mit Umsatzsteuer belegt.

Auch die Wasserlieferung durch die Stadtwerke ist mit dem ermäßigten Steuersatz von 7 % belegt.  Erfolgt der Wasserbezug für das ganze Jahr 2020 so findet der ermäßigte Steuersatz von 5 % Anwendung.

 

Bei der Kurtaxe (Regelsatz derzeit 1,50 € pro Übernachtung) und den Fahrkarten für den Städtlibus (Regelsatz Fahrkarte 1,40 €) handelt es sich um Bruttopreise, die Mehrwertsteuer wird aus dem Bruttoentgelt berechnet und an das Finanzamt abgeführt. Die Preise ändern sich deshalb nicht.

 

Für weitere Rückfragen stehen Ihnen folgende Ansprechpartner zur Verfügung:

Jacqueline Mattmüller Tel. 07642/6899-45, Mail: mattmueller@endingen.de

Carmen Isele Tel. 07642/6899-53, Mail: isele@endingen.de

Volker Jauch Tel. 07642/6899-51, Mail: jauch@endingen.de

 

 

Downloads

Zurück